Aktuelles

Die nächsten Termine in der Kletterschmiede

Datum Uhrzeit Typ Ort Titel
Sa, 25.02.2017 14:00-16:00 Kurs Kletterschmiede Schnupperklettern
Sa, 04.03.2017 10:00-12:00 Kurs Kletterschmiede Schnupperklettern
So, 05.03.2017 10:00-12:00 Kurs Kletterschmiede Grundkurs Sportklettern Teil 1
Fr, 10.03.2017 18:00-21:00 Kurs Kletterschmiede Vorstiegskurs Sportklettern Teil 1
So, 12.03.2017 10:00-12:00 Kurs Kletterschmiede Grundkurs Sportklettern Teil 1

Ausbildung neuer Kletterbetreuer

Der Klettersport und damit unsere Kletterschmiede erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und dementsprechend steigt auch ständig die Nachfrage nach Kletterkursen, von den Schnupperkletterangeboten bis zu den Toprope- und Vorstiegskursen.

Um diese Kurse alle durchführen zu können, brauchen wir mehr Kletter-Trainer.

Daher fand Ende November /Anfang Dezember in der Kletterschmiede ein fünftägiger Ausbildungskurs unter Leitung von Markus Urbanowski statt.

Zur erfolgreichen Ausbildung zum Kletterbetreuer gratulieren wir:

Caro Christmann, Marlene Kuhn, Marie Hahn, Gabi Ersepke, Christian Haag, Raphael Hörner, Thomas Klein, Günter Mayer, Michael Komenda und Klaus Hessenberger

Sebastian Halenke gewinnt Lead-Weltcup

Der finale Leadweltcup des Jahres hätte nicht besser laufen können für Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch-Gmünd). Nach einer Saison voller Höhen und Tiefen zeigte sich der 21-jährige am 27. November 2016 im slowenischen Kranj in absoluter Topform und sicherte sich seine erste Goldmedaille bei einem Leadweltcup.

Dies ist der erste Weltcup-Sieg für Deutschland im LEAD seit Timo Preußler im Jahr 2006.Somit ist Sebastian erst der fünfte deutsche Kletterer, dem das gelang und die DAV Sektion Schwäbisch Gmünd ist die erste Sektion welche jemals zwei Weltcup-Sieger stellen konnte.

Wir freuen uns alle für Sebastian.

Baden-Württembergische Meisterschaft am 17.09.2016 in Karlsruhe

Die Junioren der DAV Sektion Schwäbisch Gmünd dominieren Baden-Württembergische Meisterschaft

Klettern BaWü-Meisterschaften, alle drei Podiumsplätze gehen nach Schwäbisch Gmünd; Max Kleesattel , Jörg Müller und Kim Marschner holen sich Platz eins, zwei und drei.

In der DAV Kletterhalle in Karlsruhe fand am Samstag der letzte Wettkampf der Baden-Württembergischen-Jugendcup-Serie im Klettern statt. Noch einmal konnten entscheidende Punkte für die Gesamtwertung gesammelt werden. Die Zuschauer erlebten einen packenden Wettkampf auf Spitzenniveau. Für den DAV Schwäbisch Gmünd gingen Kim Marschner, und Jörg Müller bei den Junioren, an den Start. Die Qualifikation lief für Marschner und Müller mit Patz eins und vier perfekt und beide zogen ins Finale ein. 

Die Finalroute war extrem athletisch, boulderlastig und sehr schwer zu lösen. Für Kim Marschner und Jörg Müller ging es nicht nur um den Tages- sondern auch um die Platzierung in der Gesamtwertung Junioren. Jörg Müller ging als dritter Starter in die Finalroute Die unteren Kletterzüge konnte Jörg zügig und entschlossen lösen. An der waagrechten Dachkante  musste er jedoch entscheidende Körner lassen und konnte den letzten Sprung nicht mehr präzise genug ausführen und stürzte mit einer Wertungshöhe von (19).  Kim Marschner ging als letzter an die Wand und kletterte souverän über die bisherige Höchstwertung von Timo Maiwald (23+) Sektion Schwaben. Kim Marschner erreichte (27+). Somit ging der Tagessieg der Junioren an Kim Marschner. Dritter wurde Jörg Müller. 

Für die Baden-Württembergische Gesamtwertung werden aus vier Wettkämpfen die besten drei gewertet.

Das gab es noch nie in Baden-Württemberg beim Klettern und in der Schwäbisch Gmünder DAV Vereinsgeschichte. Alle drei Podiumsplätze der BW-Gesamtwertung gehen nach Schwäbisch Gmünd. Max Kleesattel stand bereits als Baden-Württembergischer Meister bei den Junioren vor dem letzten Wettkampf  fest. Jörg Müller wurde Baden-Württembergischer Vizemeister und ist bestplatzierter in seinem Jahrgang. Kim Marschner wurde dritter in der Baden-Württembergischen Gesamtwertung.